Eine kleine Chronik

Drei gut gelaunte ex. Spielleute, standen 1984 (Schützenfest Humboldt) an der Theke, mit dem Gedanken einen Spielmannszug zu gründen, diese drei Personen waren:
Paul Döring, Josef Blönigen und Rainer Muires. Nachher gesellten sich noch Nino Faranda, Michael Marx und Francesco Attina hinzu.
Man verabredete sich zu einen 1. Treffen Anfang Juli 1984, in der Gaststätte Nevermann die sich in Gremberg befindet. Dort wurde man sich einig, in der Urlaubszeit alles nochmals zu überdenken und im Freundes und Familienkreis nachzuhören, wer noch mit machen möchte. Bis dahin nannten wir uns „ I.G. Humboldt- Gremberger Spielmannszug“ und dann gings los.
 
Am 24.08.1984 hatten wir unsere Gründungsversammlung. Wir entschlossen uns den Namen „Tambourcorps Blau- Weiss Köln- Humboldt/Gremberg“ mit der Abkürzung T.B.W. anzunehmen. Unser 1. Vorsitzender war schnell gewählt. Es war Paul Döring. Wir erstellten die erste Satzung, die dann von 7 Gründungsmitglieder unterschrieben wurde. Nach Eintrag im  Vereinsregister trat diese dann in Kraft. Unser erstes Spiel, hatten wir dann am 15.09.1984 in Gremberg auf dem Pfarrfest. Der Verein wuchs zunehmend und wir spielten nun auch auf Schützenfesten. 1985 gingen wir erstmalig beim Schul- und Veedelszoch mit. Seit dem, sind wir den Kölner Umzügen treu geblieben. Wir
nehmen heute noch am Rosenmontagszug teil. 1986 spendete Paul Döring dem Verein
eine Standarte, die dann eine Fahnenweihe durch Pastor Wallraf erhielt.
Unser 5 jähriges Fest, feierten wir im Pfarrheim. Wir waren zu der Zeit 52 aktive Spieler und unternahmen tolle Touren mit dem Verein. Zogen mit Bollerwagen (bepackt mit Bier und Wurstbrötchen) Vatertag an der Pollerwiese entlang. Seit 1992 sind wir ein gemischtes
Chor. 1993zogen wir in unser neues Vereinslokal „Gaststätte Olligschläger“ ein und sind bis
heute noch sehr froh über diese Entscheidung.
Am 01.05.1995 haben wir uns entschlossen, bei der  Prinzengarde rot- weiß Hürth als Regimentsspielmannszug für Karneval tätig zu sein.
Wir spielen heute noch in der Karnevalszeit für die Prinzengarde, wo wir schon tolle Auftritte hatten z.b. RTL- Samstagnacht. Das ist alles nur ein kleiner Teil von dem was das Tambourcorps so erlebte. 1996 planten wir eine größere Fahrt, wobei Dirk Jagodzinska den Vorschlag machte, eine Woche Centerparc. Es wurde abgestimmt und es war eine tolle Woche. Wir hatten soviel Spaß das wir beschlossen das wieder zu machen.
1997 entschlossen wir uns einen Vereinsbus anzuschaffen. Wir kauften einen günstigen VW- Bus. Damit hatten wir das Problem gelöst, wie bekommen wir die Instrumente und Schellenbäume zu den Auftritten.
 
Man könnte noch vielmehr über das Vereinsleben schreiben.
Aber so, habt ihr einen kleinen Einblick bekommen und vielleicht, wurde in euch das Intresse geweckt mitzumachen. In diesem Sinne ein
                                                          
„Gut Klang“
 
Euer Tambourcorps „Blau- Weiss Köln- Humboldt/Gremberg e.V.“
Verfasst von Josef Blönigen
       

Kontakt:

Tambourcorps "Blau Weiss" Köln Humboldt Gremberg
Kantstr 9
53859 Niederkassel
Tel.: 02208921073 

E-Mail: TBW@ish.de

Besucher unserer Seite :

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tambourcorps Blau Weiß Köln Humboldt Gremberg